KI & Robotics

Wie gut ist KI als Texter?

Wie schlagen sich KI-Texte im Vergleich zu Inhalten von Autoren aus Fleisch und Blut? Die Londoner Werbe- und Webagentur Threepipe Reply hat diese Frage in einem Webinar beantwortet. Und dabei auch untersucht, wie gut die KI-Texte in Bezug auf's Suchmaschinenmarketing (SEO) abschneiden. 

Das Webinar ist auf dem YouTube-Account des Unternehmens unter dem Titel „AI powered content: Does it work for SEO" zu finden und dauert etwa 35 Minuten. Paul Henkel, ein B2B-Content-Autor aus Deutschland, fasst seine persönlichen Learnings aus dem Programm auf LinkedIn wie folgt zusammen: „Bei englischen Texten schneidet die KI bereits bei zwei von fünf Faktoren gut ab: Keywords bauen die  Tools natürlich in die Texte ein, auch Grammatik und Rechtschreibung stimmen. Wo es allerdings noch hakt: Textstruktur, der Quellenauswahl und das Treffen von Markentonalität."

Sein Fazit: „Bis KI-Tools menschliche Texter ersetzen, wird's also noch ein paar Jahre dauern."
Aber sehen Sie selbst (Video auf Englisch):

   

AI Powered Content: Does it work for SEO?

   

 

Text: Ingo Schenk