Trends

DIA 2020: Auch virtuell eine inspirierende Konferenz

Zur Konferenz „Digital Insurance Agenda" (DIA) treffen sich traditionell Start-ups und Versicherer in Amsterdam oder München, um neue Trends zu diskutieren und sich zu vernetzen. Aufgrund der Pandemie gab es in diesem Jahr stattdessen die virtuelle „DIA Prime Time“. ERGO Experten haben teilgenommen – und teilen ihre Eindrücke mit den //next-Lesern.

In normalen Zeiten gilt die „Digital Insurance Agenda" (DIA) als „Europas größte InsurTech-Konferenz". Kollegen aus dem ERGO Innovation Scouting und einigen anderen Fachbereichen besuchen die DIA-Konferenz regelmäßig, um nach inspirierenden innovativen Ideen und Start-up-Partnern zu suchen. 

2020 wurde die DIA virtuell

In diesem Jahr fand aufgrund der Corona-Pandemie die erste virtuelle Version statt: „DIA Prime Time” - eine spannende, fünftägige Streaming-Show vom 30. November bis zum 3. Dezember mit inspirierenden Gästen, Interviews und Talkshows. In 36 „Show&Tell”-Sessions und 11 „DeepDives” demonstrierten Startups und ihre Unternehmenspartner reale Anwendungsfälle und die Wirkung, die sie erzielt haben. Darüber hinaus teilten mehr als 20 Keynote-Speaker, Vordenker der Versicherungsbranche, ihre Erkenntnisse.  

Beobachtungen der ERGO Teilnehmer:

  • Die zunehmende Bereitschaft zur Kooperation ist sowohl bei Start-ups als auch bei Großunternehmen zu beobachten. So entstehen derzeit in der gesamten Branche Ökosysteme aus InsurTechs, Versicherern, Acceleratoren etc., die sich mit branchenfremden Akteuren vernetzen und gemeinsam Innovationen in einem noch nie dagewesenen Tempo vorantreiben.

  • Besonders prominent vertreten waren die beiden thematischen Dauerbrenner „Künstliche Intelligenz” und „Digital Health”, denen //next nicht ohne Grund eigene Kanäle gewidmet hat.

  • Aber natürlich durften auch Themenkomplexe wie die Digitalisierung des Vertriebs, Plattformanbieter oder No-Code/Low-Code-Anwendungen bei der diesjährigen „DIA Prime Time” nicht fehlen.

Neugierig geworden? Der Termin für die DIA 2021 steht noch nicht fest, doch hier bleibt Ihr auf dem Laufenden: www.digitalinsuranceagenda.com

Und das sagen die ERGO Teilnehmer über die „DIA Prime Time” in diesem Jahr:

„Start-ups als Partner eröffnen uns neue Perspektiven: von interessanten Ideen über differenziertes Kundenverständnis bis zu den State-of-the-art-Technologien. Die DIA ist eine super Plattform, um sich von den Start-ups, anderen Versicherungsexperten und generell von Vordenkern inspirieren zu lassen. Daher war es für uns eine große Freude, dass wir dieses Jahr exklusiv ein paar Karten mit der Innovation Community teilen konnten.“

Hanbing Ma (Head of ERGO Innovation Scouting)

„Es war meine zweite Teilnahme an einer DIA-Veranstaltung. Und obwohl ich die Teilnehmer nicht persönlich kennenlernen konnte: Es war eine sehr interessante Erfahrung! Die Anzahl der Initiativen rund um die Versicherungswelt zu sehen, hilft uns zu erkennen, wie sich unser Geschäft entwickelt hat - mit innovativen Lösungen, die sich auf bestimmte Aspekte konzentrieren und es uns ermögli-chen sollen, unser Produkt- und Serviceangebot zu bereichern."

Maria Jesus Castro Torres (CIO of DKV Seguros)

 

 

„Ob vor Ort oder digital: DIA ist für mich ein sehr professionelles Event mit unzähligen Inspirationen aus der gesamten Branche und darüber hinaus. Mein persönliches Highlight war in diesem Jahr Teemu Arina mit seinen ‚Five fundamental Ways to optimize health outcomes with data‘.“

Stefan Schwarz (ERGO Innovation Scout)

„In einem beeindruckenden TV-ähnlichen Format hat es DIA wieder einmal geschafft zu beeindru-cken. Trotz der Virtualisierung – oder vielleicht gerade wegen der virtuellen Möglichkeiten – konnten die Teilnehmer dieser Konferenz eine kaum überschaubare Anzahl an Trends und Innovationen in der Versicherungsbranche näher kennenlernen und diskutieren. Play it again, DIA!”

Christoph Garstecki (Manager Digital Sales at ERGO Travel Insurance)