Trends

Kundenreise der Zukunft: ERGO fragt auf Xeem junge Verbraucher nach ihren Ideen

Die Plattform Xeem bringt Unternehmen und junge Leute in so genannten „Challenges“ zusammen. Die Digital Factory von ERGO startet nun eine weitere – zur „digitalen Kundenreise der Zukunft“.

Während ERGO sich wandelt, stößt das Unternehmen immer auch auf Fragestellungen, bei deren Beantwortung es einen frischen Blick von außen und kreative Lösungsansätze von Dritten gut gebrauchen kann – besonders auch von der Generation Z, unseren künftigen Kundinnen und Kunden. Auf der anderen Seite sind diese junge Menschen – die Generation Z umfasst grob gesagt die Jahrgänge 1997 bis 2012 – häufig daran interessiert, Unternehmen auch inhaltlich kennenzulernen und an spannenden Fragestellungen mitzuarbeiten, um sich einen besseren Eindruck von der Berufswelt machen zu können.

Die Kooperation zwischen ERGO und Xeem bringt beide Seiten zusammen: In so genannten „Challenges“ können Unternehmen Fragestellungen durch kleine virtuelle Teams aus der Generation Z bearbeiten lassen. Diese werden dann vorgestellt – und die Siegerteams erhalten ein Preisgeld. „Mich begeistert an Xeem die Möglichkeit, neue Sichtweisen und Lösungsansätze für interne Herausforderungen von jungen kreativen Menschen ohne Konzernbrille zu bekommen. Ich finde, das ist ein gutes Beispiel dafür, wie Start-up-Kooperationen Unternehmen voranbringen können“, kommentiert Simon Meier von den ERGO Innovation Scouts, der das Start-up für ERGO „entdeckt“ hat, hier auf //next.

Digital Factory startet dritte ERGO Challenge auf Xeem

Nach zwei erfolgreichen „Challenges“ zu den Fragestellungen

starten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Digital Factory am Freitag, 22. April, die dritte ERGO „Challenge“ auf Xeem – und zwar zur


Wie //next schon skizziert hat, entwickelt die Digital Factory von ERGO digitale Services und innovative Lösungen konsequent aus Kundensicht. Das Team möchte daher von den jungen Leuten wissen,

  • wie sie sich eine perfekte Kundenreise bzw. ein perfektes Kundenerlebnis vorstellen,
  • welche Art von digitalem Service sie hierfür erwarten und auch nutzen würden, und
  • wie ERGO die Möglichkeit zu einer Vertragsänderung oder -beendigung optimal für sie gestalten könnte.

Gesucht wird nach bis zu zehn Teams von bis zu vier Personen, die gemeinsam bis zu zwei Stunden online brainstormen und anschließend ihre Ideen und Vorschläge einreichen. Den ersten drei Platzierungen winken Preisgelder von 750, 500 und 250 Euro. In die „Challenge“ hat die Digital Factory auch Hinweise auf eine Karriere bei ERGO mit einbinden lassen. Sie läuft insgesamt über acht Wochen bis Mitte Juni.

Xeem goes TV

Übrigens: Am Montag, den 25.April, stellen sich die Xeem-Gründerinnen Janine Weirich und Géraldine Ulrichs in der Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ vor, und zwar ab 20.15 Uhr auf VOX. „Das Timing unserer neuen ‚Challenge‘ kommt somit nicht von ungefähr“, erzählen Julia Koop und Dragana Albrecht von der Digital Factory: „Indem wir sie quasi parallel zur TV-Sendung live stellen, erhoffen wir uns ein Plus an Reichweite auf der Landingpage bei Xeem.“

„Wir sind happy und stolz, dass ERGO seit Beginn an unser Start-up und unsere Vision glaubt und uns supported. Seitdem ist eine ganz besondere und freundschaftliche Zusammenarbeit zwischen ERGO und Xeem entstanden", erzählen die Gründerinnen im Rückblick. Wir bei //next drücken ihnen Montag die Daumen!

Text: Ingo Schenk