//next Best Things

„Champions der Digitalen Transformation 2021“: Studie stellt die Erfolgsfaktoren der Digitalisierung deutscher Unternehmen dar 

Die Digitale Transformation ist für Deutschlands Unternehmen vor allem eine organisatorische, kulturelle und personelle Herausforderung. Dies ist eine der zahlreichen Erkenntnisse der Studie „Champions der Digitalen Transformation“ von Infront Consulting und dessen Medienpartner Capital. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört auch die ERGO Group, die sich mit der Signal Iduna den ersten Platz in der Kategorie „Versicherungen“ teilt. 

Die Studie „Champions der Digitalen Transformation“ untersucht erstmalig den Stand der Digitalen Transformation in der deutschen Wirtschaft. Für die Studie wurden die Transformationsprogramme von 127 Unternehmen in acht Branchen untersucht. Der Fokus lag dabei auf Großunternehmen. 

Gleichzeitig wurden die „Champions der Digitalen Transformation“ ausgezeichnet – also jene Unternehmen, die besonders erfolgreich die Chancen der Digitalisierung ergriffen haben. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört auch die ERGO Group, die sich mit der Signal Iduna den ersten Platz in der Kategorie „Versicherungen“ teilt. „Die Auszeichnung würdigt die tägliche Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen, die die Chancen der Digitalisierung ergreifen und so den Service für unsere Kunden stetig weiter verbessern“, sagt Gregor Wiest, Head of Innovation & Digital Transformation bei ERGO: „In den vergangenen fünf Jahren haben wir – neben der erfolgreichen Einführung und Skalierung von Technologien wie Robotics, AI oder Voice – vor allem gelernt, Produkte und Services nah am Kunden zu entwickeln und deren Feedback stetig für die Weiterentwicklung zu nutzen. Ich freue mich auf die weitere digitale Reise zusammen mit unseren Kunden, unseren ERGO Vertriebspartnern & Fachbereichen – und zahlreichen Technologiepartnern.“


Für die Studie wurden qualitative und quantitative Analysen durch Fragebögen und Tiefeninterviews mit den verantwortlichen Managerinnen und Managern kombiniert. Als Grundlage für die Erhebung diente ein umfassendes Modell der Digitalen Transformation, das Themenblöcke wie Organisation, Kultur, Mitarbeiter, Infrastruktur, Daten sowie Innovation und Kundenerlebnis umfasst und differenzierte Digitalisierungsziele von Automatisierung bis Plattformen berücksichtigt.

Gregor Wiest und Mark Klein von ERGO freuen sich über die Auszeichnung "Champions der Digitalen Transformation". Gregor Wiest und Mark Klein von ERGO freuen sich über die Auszeichnung "Champions der Digitalen Transformation".

Folgende Erkenntnisse wurden gewonnen: 

Stand der Digitalen Transformation

  • Die Digitale Transformation ist in den Chef-Etagen der deutschen Wirtschaft angekommen – oft ist das Thema direkt beim Vorstand angesiedelt.
  • Die Digitale Transformation ist kein rein technologisches Thema – vielmehr wird sie als organisatorische, kulturelle und personelle Herausforderung begriffen.
  • Bei der Transformation der Unternehmenskultur und des Mitarbeiterverhaltens sind selbst die Besten noch auf der Suche nach den wirksamsten Wegen der Veränderung.
  • Unternehmen verfolgen unterschiedliche Digitalisierungsziele – Automatisierung, Kundenintegration und Digitale Services werden am häufigsten genutzt.
  • Der Fokus digitaler Transformationsprogramme verschiebt sich von disruptiven Innovationen auf kerngeschäftsnahe Innovationen, die den Wert der etablierten Kernleistung für die Kunden steigern und differenzieren.
     

Erfolgsfaktoren der Digitalen Transformation

  • Die besten Unternehmen passen ihre Transformationsprogramme schneller und wirksamer an gemachte Erfahrungen an.
  • Die besten Unternehmen betrachten die Digitale Transformation auch als Agile Transformation, die innerhalb der Kernorganisation vollzogen wird.
  • Den Besten gelingt es, ihre Angebote datenbasiert zu optimieren und den Kunden dabei ein besseres digitales Kundenerlebnis zu bieten.
  • Die Besten sind aktiver beim Recruiting digitaler Talente und investieren gezielt in die Weiterbildung affiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Die Besten binden ihre Kunden wirksamer in die Optimierung digitaler Produkte und Services ein.
  • Die Besten haben einen klaren Blick für den differenzierenden digitalen Wertbeitrag des eigenen Unternehmens und lagern andere digitale Aktivitäten aus.
     

Die gesamte Studie und eine Übersicht über alle Preisträger gibt es unter: