Digital Health

Crispr: Chancen, Risiken und ratsame Optimierungen

Dass – und wie – Crispr/Cas9 es ermöglicht, gezielt ins Erbgut einzugreifen, haben wir auf //next bereits ausführlich vorgestellt. Auch der Bayerische Rundfunk (BR) ist im Rahmen seiner Doku-Reihe „beta stories" auf die Chancen und Hoffnungen dieser innovativen Biotechnologie eingegangen. Und ebenso auf die Risiken beziehungsweise auf die Schwachstellen, die es noch zu beheben gilt. Diesen ausgewogenen Video-Beitrag möchten wir Euch nicht vorenthalten.

Crispr/Cas9: Diese „Genschere" weckt große Hoffnungen. Erbkrankheiten ausrotten, superresistente Pflanzen züchten, sogar Krebs heilen – vieles scheint auf einmal möglich. Doch wie bei vielen jungen Technologien gibt es noch Schwachstellen und sogar Risiken. Denn auch beim „Crispern” passieren Fehler, mahnt der BR in der unten verlinkten Reportage. Zudem berge die Genschere das Versprechen vom perfekten Menschen und von Designer-Babys. Und: Längst nicht jeder DNA-Defekt sei auch eine Krankheit. Und nicht jeder von uns könne oder wolle bei einer möglichen Optimierungsspirale mitmachen. 

Wie weit dürfen wir also bei der Suche nach der perfekten DNA gehen? Und wie genau funktioniert eigentlich diese Methode, die so bahnbrechend ist, dass ihre Entdeckerinnen den Nobelpreis für Chemie verliehen bekommen haben? Die folgende Doku versucht sich an Antworten:

Heilende Gentechnik