New Mobility

Selbstfahrende Autos: Acht Mythen, die es zu entkräften gilt

Obwohl autonomes Fahren schon seit vielen Jahren für Gesprächsstoff sorgt, spielt es für die meisten Verkehrsteilnehmer noch keine Rolle. Dennoch: „Einfach mal den Robo-Chauffeur aktivieren – das wird kommen!“, ist sich ERGO Experte Andreas Bradt sicher. Auch die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die potenziellen Cyber-Gefahren für solche Fahrzeuge waren bei uns bereits Thema. Doch wie muss sich die Einstellung der Menschen ändern, damit autonomes Fahren auf breite Akzeptanz trifft? Die mit namhaften Experten erstellte Studie „SocAIty“ geht unter anderem diesen Fragen nach – und räumt mit acht weitverbreiteten Mythen zum Thema auf. 

Beim autonomen Fahren der Zukunft gibt es viel ungeklärte Aspekte, die laut Fachportal industr.com wiederum Raum für „fantasievolle – manchmal negativ konnotierte – Mythen“ schaffen. Doch was steckt wirklich dahinter? Die Redaktion bezieht nun in einem Beitrag Stellung zu acht Mythen und bezieht sich hierbei auf die Studie „SocAIty, die der Autohersteller Audi im Rahmen seiner „&Audi“-Initiative gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen, etwa dem Rechtswissenschaftler Eric Hilgendorf von der Uni Würzburg (siehe unten), veröffentlicht hat. Konkret werden in dem Fachbeitrag von industr.com die folgenden Mythen entkräftet:

#1: Ein selbstfahrendes Auto wird wie ein normales Auto sein, nur ohne Fahrer

#2: Sobald die Software entwickelt und verfügbar ist, können autonome Autos überall fahren

#3: Mit selbstfahrenden Autos geht der Fahrspaß verloren

#4: Selbstfahrende Autos bieten ein Einfalltor für Hacker

#5: Selbstfahrende Autos benötigen weniger Parkplätze

#6: Die Technik ist entwickelt, aber es fehlt noch an Gesetzen zum autonomen Fahren

#7: Autonome Fahrzeuge können im Extremfall Entscheidungen über Leben und Tod treffen

#8: Selbstfahrende Autos werden so teuer sein, dass sich nur wenige Menschen die Technologie leisten können


Neugierig geworden, wieviel Wahrheit wirklich in diesen Mythen steckt? Die Antworten findet ihr hier bei industr.com:


Text: Ingo Schenk